Urlaub in der Samtgemeinde Wesendorf

Mühlensee-Gifhorn
Die Umgebung von Wesendorf (hier der Mühlensee bei Gifhorn) ist atemberaubend.

Die Samtgemeinde Wesendorf bietet Urlaubern eine Mischung aus Natur und Freizeitmöglichkeiten. Am südlichen Rand der Lüneburger Heide gelegen, besticht die umgebende Landschaft durch ihre unberührte Schönheit. Jede der sechs Gemeinden von Wesendorf kann Besucher mit etwas Besonderem locken. Historische Sehenswürdigkeiten und diverse Freizeitaktivitäten sorgen für ein großes Maß an Abwechslung.

Hof Meinecke in Schönewörde

Der Gebäudekomplex des Hofs Meinecke stammt aus dem Jahre 1842. In mühevoller Kleinarbeit und mit einem Auge für Details wurde der Hof über Jahrzehnte hinweg restauriert.

Bekanntschaft hat der Hof aufgrund der großen Kunstsammlung erlangt, welche von Besuchern in diversen Ausstellungszimmern bewundert werden kann. Gemalt wurden die zahlreichen Bilder vom ehemaligen Landwirt selbst. Die Motive handeln vorwiegend vom Leben auf dem Hof, der Naturlandschaft der Heide sowie der Seefahrt. Die Bilderrahmen wurden zu einem großen Teil selbst geschnitzt.

Das Prunkstück der Ausstellung ist der Ausstellungsraum „Valhalla“. Der große Tisch, der selbst gebaute Kamin und die kunstvoll geschnitzten Pferdeköpfe an der Decke verleihen dem Raum den Flair einer wikingischen Festhalle. Passend dazu sind die Wände mit Bildern aus der nordischen Mythologie behangen.

Neben der großen Kunstsammlung bietet der Hof eine Reihe frischer Landwirtschaftsprodukte wie Gemüse, Kartoffeln oder Eier an.

Segelflugplatz in Ummern

Nahe einem Waldstück bei Ummern liegt ein viel benutzter Segelflugplatz. Der Platz ist bei schönem Wetter an jedem Wochenende zwischen März und Oktober geöffnet. Der Flugzeugpark umfasst verschiedene Motorsegler und Segelflugzeuge.

Die Luftsportgemeinschaft Fallersleben ist auf dem Flugplatz beheimatet und führt Lehrgänge durch. Der Verein bietet gelegentlich Schnupperkurse für Anfänger an. Besucher sind jederzeit herzlich willkommen. Die LSG Fallersleben, welche es zwischenzeitlich bis in die 1. Segelflug-Bundesliga geschafft hatte, beeindruckt Beobachter regelmäßig mit eleganten Manövern. Für eine geringe Gebühr besteht die Möglichkeit, einen Rundflug mit einem erfahrenen Piloten zu machen.

Modellflugzeugpiloten können auf dem Flugplatz ebenso auf ihre Kosten kommen. Der Betrieb von Modellen von bis zu 25 kg ist gestattet.

Reiterhof in Wagenhoff

Wer Lust auf ein individuelles Reitwochenende hat, hat am Reiterhof in Wagenhoff die Gelegenheit dazu. Der ganzjährig geöffnete Hof bietet seinen Gästen u. a. einen Reitplatz und eine Reithalle, einen Longierzirkel sowie eine Pferdedusche und ein Pferdebad. Ein großflächiges Ausreitgelände sowie gut ausgebaute Reitwege erlauben Ausritte in die Natur.

Der Reiterhof bietet die Nutzung der hofeigenen Pferde an und ermöglicht die Unterbringung und Pflege mitgebrachter Pferde. Ein individuelles Training mit dem eigenen Pferd oder einem der Lehrpferde ist mit fachkundiger Unterweisung möglich.

Der Hof bietet Unterbringungsmöglichkeiten für Kurzaufenthalte, Wochenendurlaube oder einen mehrwöchigen Urlaub an.

Schafställe und Strohpuppen in Groß Oesingen

Der kleine Ort Oesingen besticht durch seine landschaftliche Idylle und Abgeschiedenheit. Wälder, Felder und Wiesen beherrschen das beschauliche Landschaftsbild. Das Wahrzeichen der Ortschaft sind die beiden alten Schafställe aus dem 18. und 19. Jahrhundert.

Jedes Jahr werden am Ortseingang 4 m große Strohpuppen errichtet. Die Strohpuppenfamilie, bestehend aus Vater und Mutter sowie zwei Kindern, lädt Gäste zwischen dem Ende des Sommers und Ende November zum Verweilen ein. Passend zur Weihnachtszeit verwandeln sich die Strohpuppen in riesenhafte Adventskerzen.

Naturrodelbahn am Wallberg in Wesendorf

Wenn sich während der kalten Jahreszeit eine weiße Decke aus Schnee über das Land legt, ist die Rodelbahn am Wallberg der ideale Ort, für eine rasante Abfahrt. Die Naturrodelbahn zählt mit einer Länge von 6,5 km zu den längsten Abfahrten ihrer Art in Deutschland.

Vom Startpunkt an der Bergstation auf 1620 m Höhe geht es insgesamt 825 m bergab. Aufgrund der starken Neigung eignet sich die Bahn für sportliche Abfahrten mit rasantem Tempo. Aus dem Grund ist sie für Kleinkinder nicht geeignet. Schlitten können gegen eine geringe Gebühr an der Talstation ausgeliehen werden.

Wer von den Abfahrten Hunger bekommt, kann sich im Panoramarestaurant mit 270°-Glasfront sowie einer riesigen Sonnenterrasse verköstigen lassen.

Naturschutzgebiet „Heiliger Hain“ bei Wahrenholz in Betzhorn

Für Naturfreunde und Liebhaber blühender Landschaften bietet die Gemeinde Wahrenholz eine besondere Sehenswürdigkeit. Auf einer Fläche von ca. 56 ha breitet sich eines der größten Heidegebiete des gesamten Landkreises aus.

Das Gebiet wird von großräumigen Sandheiden und Wacholderhainen dominiert. Daneben beherbergt die Landschaft ein Quellmoor mit Moorlilien und Wollgras. Der dichte, lila Teppich aus Heidekraut und Glockenheide verleiht der Landschaft eine romantische Schönheit. In einem urigen Waldstück vermischen sich Birken, Eichen und Fichten miteinander. Den Mittelpunkt der Heide bildet ein Schafstall, welcher vermutlich aus dem 17. Jahrhundert stammt.

Seltene Vögel wie Störche, Kraniche und Birkhühner können im Heiligen Hain noch in freier Wildbahn beobachtet werden. Die vielen Blumen locken Schmetterlinge und Sandbienen an.

Fahrrad- und Wandertouren

Die Wälder und Heidelandschaften rund um die Samtgemeinde Wesendorf herum bieten zahlreiche Möglichkeiten für ausgedehnte Fahrrad- und Wandertouren. Ein gut ausgebautes Wegenetz erlaubt es, individuelle Routen zu erstellen, welche lokale Sehenswürdigkeiten sowie Grill- und Rastplätze miteinander verbinden.

Eine beliebte Adresse für einen Ausflug ist der Herzogsbrunnen bei Ummern. Im idyllischen Waldgebiet „Ringelah“ gelegen, eignet sich der alte Brunnen durch die nahe gelegenen Bänke und Tische für eine Rast oder ein ausgedehntes Picknick.